Die Damen des KSV rücken nach 4:0 Auswärtssieg gegen den SV Friedrichsfehn II auf Platz 4 vor

0

Eine Spielverlegung wollte der Gegner im Vorfeld des Spiels leider nicht zusagen. Daher war es ein echter Kraftakt eine spielfähige Mannschaft zu stellen. Dabei gaben sogar zwei B-Mädchen Ihr Debüt im Damen-Team. Drei weitere Spielerinnen nahmen am frühen Morgen (eine fuhr mit dem Nachtzug) die weite Rückreise aus der „Heimat“ auf sich, um eine elf aufs Feld zu bekommen. Das nennt man wahren Teamgeist! Und gerade dieser Einsatz sollte sich lohnen! Der KSV spielte sehr offensiv und von Beginn an auf Sieg. Der Gegner stand sehr tief in der eigenen Hälfte und versuchte durch lange Bälle deren Spitzen in Szene zu setzen. Die Defensiv des KSV wurde sehr gut von unserer Steffi organisiert, so dass die langen Bälle immer wieder in der gutstehenden Abwehr abgefangen wurden. Bemerkenswert, da Steffi eine von den drei „Heimfahrern“ war. Das Spiel entwickelte sich zu einer Geduldsprobe. Kurz vor der Halbzeit setzte unsere Annerieke zu einem starken Solo an und scheiterte nur an der herauslaufenden Torhüterin. Diese konnte den Ball aber nicht kontrollieren und eine weitere Abwehr einer Spielerin landete wieder bei der aufmerksamen Annerieke – die zweite „Heimfahrerin“, die mit einem schönen Schuss das 1:0 erzielte. So ging es dann auch in die Pause. Nach der Pause erzielte Leonie – die dritte „Heimfahrerin“, mit der nächtlichen Anreise – mit einer unglaublichen Coolness das verdiente 2:0! Anschließend beherrschten die KSV-Damen vollends das Geschehen. So kam es noch zu zwei weiteren Treffern durch Leonie und Annerieke. Weitere gute Einschussmöglichkeiten blieben ungenutzt. So blieb es am Ende bei einem stark herausgespielten 4:0 Erfolg. Nun geht es bereits am Dienstag nach Büppel zum Tabellenführer. Hier ist jede Unterstützung gern gesehen!!

Share.

About Author

Leave A Reply