KSV Damen behaupten bei Domin Festspielen die Tabellenführung

0

Am Freitagabend stand das Derby der Damen der SG SW Oldenburg und des Krusenbuscher SV auf dem Spielplan. Beide Teams gingen von Beginn an motiviert zu Werke. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wo gerade die SG SWO in der ersten halben Stunde das aktiviere und wachere Team war. Der hohe läuferische Aufwand der SG zahlte sich aus und es wurden einige gute Chancen erspielt. Im Schlussdrittel der ersten Halbzeit befreite sich der KSV jedoch mehr und mehr. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff konnte Pia Domin das zu diesem Zeitpunkt etwas glückliche 0:1 in der 34. Minute erzielen. Die SG zeigte sich beindruckt und bis zum Pausenpfiff spielte nur noch das Team aus Krusenbusch. Häufig fand aber gerade der letzte Pass keine Empfängerin und so ging es mit einer knappen Führung für den KSV in die Halbzeitpause. Der KSV hatte sich für die zweite Halbzeit viel vorgenommen und drängte mit Macht auf das 2:0 und erspielte sich einige aussichtsreiche Einschussmöglichkeiten. In der 55. Minute lief dann die gut aufgelegte Stürmerin des KSV in den gegnerischen Strafraum und wurde nach einem leichten Tackling aus dem Gleichgewicht gebracht. Zur Verwunderung vieler entschied der souverän und umsichtig leitende Schiedsrichter jedoch auf Schwalbe und verwies die Spielerin mit der Ampelkarte des Feldes. Der KSV zeigte sich jedoch keineswegs geschockt und erzielte im darauffolgenden Angriff durch eine wunderschöne Einzelaktion von Pia Domin das befreiende 2:0. Der KSV stand nun etwas tiefer und versuchte die Räume eng zu stellen. Nach einer Passstafette konnte die SG in der 74. Minute durch Jaqueline Sauter den Anschluss zum 1:2 herstellen. Diese Aktion löste im KSV Team jedoch eine „jetzt erst recht“-Trotzreaktion aus und das gesamte Team zeigte nochmals eine erhöhte Laufbereitschaft. So war es wiederum in der 79. Minute Pia Domin die durch einen wunderschönen Distanzschuss zum 3:1 für den KSV einnetzte. Die SG agierte nun vermehrt mit langen Bällen, die die gut aufgelegte KSV Defensive jedoch nicht vor große Probleme stellte. Quasi mit dem Schlusspfiff erzielte Annerieke Loell nach tollem 50 Meter Alleingang über das Feld das vielumjubelte 4 zu1. Der KSV konnte somit die Tabellenführung verteidigen und verabschiedet sich mit einem 3er in die Winterpause. Den Damen der SG SWO wünschen wir noch viel Erfolg im weiteren Saisonverlauf.

Share.

About Author

Leave A Reply