KSV macht den Titelkampf wieder spannend

0

Am gestrigen Abend spielte die 1.Herren des Krusenbuscher SV gegen den SV Ofenerdiek 2.

Die Personaldecke die dem Coach Nicolai Robotta zur Verfügung stand war diesmal sehr ordentlich. Zumal man aus dem vollem schöpfen konnte. Der KSV wollte an die guten Leistungen aus den beiden vorherigen Spielen anknüpfen, dies gelang der Mannschaft auch sehr gut. Jeder hat für den anderen gekämpft. Am Anfang hatten beide Mannschaften nicht die grossen Möglichkeiten einen Treffer zu erzielen, jedoch setzte in der 23.Minute unser Henry Aviels Pilco nach und er konnte dem gegnerischen Keeper den Ball abluchsen und ins leere Tor einnetzen. Danach versuchte der SV Ofenerdiek 2 mehr Druck auszuüben, jedoch verpufften die Vorstösse und somit ging es mit der 1:0 Pausenführung des KSV in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der SV Ofenerdiek 2 den Ausgleich zu erzielen, aber entweder scheiterte man an der KSV Abwehr, oder die Bälle wurden neben das Tor geschossen. Der KSV konzentrierte sich nun auf das Konterspiel und so ein Konter wurde mit einem angeblichen Handspiel im Ofenerdieker Strafraum unterbrochen. Der Schiedsrichter pfiff und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Das war die grosse Möglichkeit auf das 2:0, diese ließ aber unser Liam Wilson aus, er schob den Ball in die Mitte des Tores und der Keeper vom SV Ofenerdiek konnte den Ball mit dem Fuß abwehren. Den Nachschuss vergab ebenfalls Liam Wilson. Somit hatte der SV Ofenerdiek 2 noch immer die Möglichkeit das Spiel zu drehen. Kurz vor dem Abpfiff verletzte sich leider noch ein Spieler vom SV Ofenerdiek, an dieser Stelle wünscht der KSV gute und schnelle Genesung.

Dann pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab und der KSV gewann mit 1:0 gegen den SV Ofenerdiek 2

Dem Krusenbuscher SV stehen noch fünf Saisonspiele aus und diese will man so erfolgreich wie möglich gestalten. Aus den beiden letzten Spielen holte der KSV vier Punkte, am Mittwochabend konnte der Favorit SV Ofenerdiek II mit 1:0 bezwungen werden.

Fazit vom Coach Nicolai Robotta: „Heute hat die Mannschaft gezeigt, was alles möglich wäre. Die Einstellung und die kämpferische Leistung waren richtig gut und der Sieg geht auch in Ordnung. Ich freue mich, dass die Jungs endlich mal das Glück erarbeitet haben und sich mit dem Sieg belohnen konnten. Der Titelkampf bleibt somit spannend und für uns gilt, aus den letzten Spielen das bestmögliche herauszuholen“.

Share.

About Author

Leave A Reply