KSV Juniorinnen weiter erfolgreich – 4:1 Heimsieg gegen SG Rodenberg

0

Die B-Juniorinnen des KSV gingen nach der langen Spielpause ambitioniert und zielstrebig ins Heimspiel gegen das Team der SG Rodenberg. Aber auch die SG Rodenberg hatte sich viel vorgenommen und wusste mit zielstrebigem Spiel in die Spitze zu gefallen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in denen beide Teams sich nicht versteckten und mutig nach vorne spielten. Immer wieder lief sich die KSV Offensive in der guten sortierten Abwehr der SG fest. In der 27. Minute leitete Kara Jürgens – die am heutigen Tag bärenstarke Torhüterin des KSV – mustergültig einen Konter ein, der über zwei Stationen die Stürmerin des KSV freispielte und zum umjubelten 1:0 abschließen konnte. Anschließend folgte eine sehr starke Phase des KSV. In der 35. Minute konnte die Torhüterin der SG Rodenberg einen stark getreten Freistoß von Hannah Oetken nicht sauber klären und so konnte Louisa Reinken den „zweiten“ Ball mustergültig einnetzen. Mit dem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. Nach der Pause war es weiterhin ein tolles Spiel von beiden Teams mit Chancen auf beiden Seiten. In der 61. Minute konnte Luca Gens in höchster Not einen Angriff der SG vereiteln und spielte den gewonnen Ball sofort in die Tiefe zur freistehenden Lilly Windels, diese wiederrum trieb das Spiel an und konnte so zwei Spielerinnen binden und mustergültig zu Ann-Cathrin den Ball in die Spitze spielen, die wiederum dann kaum Mühe hatte zum vorentscheidenden 3:0 einzuschießen. Die SG ließ sich nicht hängen und machte es in der 69 Minute nochmal spannend und Seynabou Trapphagen konnte nach sehr starker Einzelleistung auf 3:1 verkürzen. Anschließend wehrte der KSV noch einige Angriffe ab und kam quasi mit dem Schlusspfiff durch Parishan Khalaf nach toller und engagierter Vorarbeit von Johanna Norrenbrock zum Endresultat von 4:1. In Summe ein rassiges und spannendes Spiel von beiden Teams, in denen der KSV in den richtigen Zeitpunkten die Tore erzielen konnte und so durch seine Effektivität vor dem Tor letztlich auch verdient gewonnen hat. Durch den 3-fachen Punktgewinn schiebt sich der KSV damit punktgleich mit dem Spitzenreiter aus Bemerode auf Platz 2 der Niedersachsenliga. Wir wünschen dem Team der SG noch viel Erfolg im weiteren Saisonverlauf und freuen uns bereits auf das nächste Aufeinandertreffen.

Share.

About Author

Leave A Reply